Verschwörungstheorien – und was Olaf Scholz damit zu tun hat

Es sind wohl die letzten schönen Tage, bevor sich das Wetter zeigt, dass eher zum Oktober passt, als die 25 Grad, die wir heute haben. Ich war heute morgen einkaufen und mir fallen jetzt wieder die Lücken in den Regalen auf. Kündigt sich hier bereits die 2. Panikwelle wegen Corona an? Noch sind die Lücken vereinzelt – auffällig oft bei den günstigen Olivenölen, den Konserven und einigen Hygieneartikeln. Die Angst vor der kühleren Jahreszeit ist hier augenscheinlich. Nicht vor der kühlen Jahreszeit an sich – aber mit kälteren Temperaturen hat es das Corona Virus einfacher, sich zu verbreiten. Also nochmal zurück auf Los? Ich hoffe es nicht…

Mir fällt zudem auf, dass sich bereits jetzt Preise zeigen, die nichts mit den Preisen Anfang des Jahres zu tun haben. Ein Beutel Äpfel vom Obsthof kostet statt 3.99 nun 4.34 euro. Das sind fast 10 % und die Äpfel kommen aus der Region! Mich beschleicht in solchen Fällen der Verdacht, dass die Situation hier ausgenutzt wird und Lebensmittel in Sippenhaft genommen werden, die eigentlich nichts mit der Coronasituation zu tun haben. Aber – man kann es ja probieren…Ich allerdings sehe nicht ein, warum ich 10 % mehr für Äpfel zahlen soll, die aus dem Nachbarort kommen. 

Doch warum wundert mich das nicht wirklich? Befürchtet habe ich es, dass vieles teuerer wird – klar – aber auch Dinge, die nicht teuerer werden dürften, werden teurer! Und das wiederum vermittelt mir ein unschönes Gefühl. Nämlich, dass hier auf Verdacht einfach mal der Preis erhöht wird, ohne wirkliche Rechtfertigung dessen. Das macht mich SAUER! Dieses schale Gefühl des „fürdummverkaufens“ stellt sich unweigerlich bei mir ein.

Dazu passt auch folgende Meldung zu einem weiteren Reizthema: Nord Stream 2. Hierzu hatte der Grünenabgeordnete Jürgen Trittin in einer Parlamentsanfrage explizit nach nach Kontakten der Bundesregierung mit der Trump-Administration gefragt. Und was kommt raus? Nach der Anwort, auf die im September reagiert wurde, kam heraus, dass Olaf Scholz im August mit seinem US Amtskollegen Steve Munchin telefoniert hatte. In diesem Telefonat hat Olaf Scholz demnach den Amerikanern 1 Millarde! – das lassen wir mal kurz auf uns wirken….

Olaf Scholz hat also den Amerikanern 1 Millarde mehr an Unterstützung für die Flüssiggasterminals in Deutschland angeboten – wenn! Achtung: diese im Gegenzug die geplanten Sanktionen gegen die Betreiberfirmen der Pipline fallen lassen.

Das ist BESTECHUNG! Aber es kommt noch besser: Dieses Telefonat wurde in der Beantwortung der Anfrage VERSCHWIEGEN. Und was sagt uns das? Das hier in den obersten Entscheidungsreihen im Verborgenen so einiges passiert, was wir kleinen unmündigen Bürgern gar nicht mitbekommen. Sicher ist die Quelle relevant, aus der diese Information stammt. Sie kommt aus dem Spiegel. Auch wenn der Spiegel sicher kein Musterbeispiel an Wahrheit ist – (Relotius lässt grüßen) – kann man hier getrost davon ausgehen dass sie stimmt, denn es ist eine offizielle Anfrage von Trittin, so dass die Story 1:1 nachrecherchierbar ist.

Auch die Antwort passt hervorragend zu meinem Bild von heute morgen: Wir werden für dumm verkauft! Bei jeder Gelegenheit, die sich bietet. Es ist kein Wunder, dass immer mehr Verschwörungstheorien aus dem Boden schießen. Ein leichtes, in diese Desaster Meldungen, Fake News reinzurammen. Die Regierung bietet doch die beste Steilvorlage hierfür. Wenn wundert es dann, wenn die Bürger das Vertrauen verlieren und sich lieber ihre eigene Wahrheit zusammenbasteln. So gewinnen sie zumindest ein Stück Sicherheit zurück. Denn wahr ist: Viele Bürger fühlen sich verloren. Stück für Stück bricht jede Sicherheit weg, die noch vor kurzem, viele Jahrzente Bestand hatte. 

Und ich brauche jetzt nicht auf Corona, die Digitalisierung, die damit einhergehenden disruptiven Umwälzungen, Trump, und die USA (die Liste ist lang…) einzugehen.. Mittlerweile denke ich, ist bei jedem angekommen, dass kein Stein mehr auf dem anderen bleiben wird. Also: Woher noch die Zuversicht nehmen., wenn jede Sicherheit wegbricht? An was sich noch mental festhalten können? Verschwörungstheorien helfen, diese gewaltige Unsicherheit zumindest ein Stückchen loszuwerden (leider nur scheinbar). Man macht sich die Welt erklärbar, die nicht mehr erklärbar ist. Und solche Meldungen, wie die von Olaf Scholz und seiner versuchten Bestechung, verhelfen nicht dabei, Vertrauen zu schaffen.

Obwohl diese Meldung ganz sicher nicht an die allzu große Glocke gehängt wird (die Meldung im Spiegel war nur eine viertel Seite lang – das sagt schon alles!). Für mich passt sie jedoch voll ins Bild, dass ich von der Politik habe. Und jetzt stelle man sich nur mal vor, wie diese Meldung auf die Bürger wirkt, die hinter jeder Ecke eine Verschörung vermuten? Kann sich jeder selbst ausdenken… Es braucht nur jemanden, der diese Meldung ordentlich RECHTS verpackt und serviert… mehr brauche ich nicht dazu schreiben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.